xx

Analysteneinschätzungen

Qiagen: Kaufempfehlung vor den Zahlen

22. Juli 2016 | Von

Die Molekularbiologie-Holdinggesellschaft Qiagen wird nächsten Donnerstag ihre Zahlen für das 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorlegen. Das diese gut ausfallen könnten, davon geht die Privatbank Berenberg aus. Sie erwarten von den Zahlen “einen positiven Stimmungswandel nach der Gewinnwarnung im Schlussquartal 2015″ und empfehlen deshalb die Papiere weiter zum Kauf, belassen deshalb ihre Einstufung auf “Buy”.

[weiterlesen ...]



Pfeiffer Vacuum: Kaufempfehlung der Commerzbank sorgt für kräftiges Kursplus

20. Juli 2016 | Von

An die Spitze des TecDAX schaffen es heute die Papiere des Vakuumpumpenherstellers Pfeiffer Vacuum. Aktuell geht es um 6,6 Prozent nach oben auf 90,49 Euro. Damit belegen die Papiere auch den Spitzenplatz im Technologieindex TecDAX. Grund für die gute Stimmung bei den Anlegern dürfte eine Kaufempfehlung durch die Analysten der Commerzbank sein. Die erwarten von

[weiterlesen ...]



Daimler: Top-Kursziel durch die UBS

14. Juli 2016 | Von

Die Schweizer Großbank UBS hat sich erneut die Aktien des Premium-Autobauers Daimler angesehen und kommt nach wie vor zu einem positiven Gesamtergebnis. Die kürzlich vergelegten vorläufigen Zahlen hätten positiv überrascht, vor allem das operative Ergebnis. Angesichts eines aktuell zu niedrigen Kursniveaus, das ein viel zu negatives Nachfrage-Szenario einpreise, empfehlen die Experten der UBS Daimler-Aktien weiter

[weiterlesen ...]



Deutsche Bank: Die Allianz ist ein Kauf!

13. Juli 2016 | Von

Positiv zu den Aktien des Versicherungskonzerns Allianz SE haben sich die Analysten der Deutschen Bank geäußert. Wo anderswo das Brexit-Votum der Briten Sorgenfalten verursacht hat, sehen die Experten gerade hier ein dickes Plus für die Allianz. Denn jetzt würden die Anleger nach Unternehmen suchen, die gut geführt sind und ein solides Finanzposter vorweisen können. Zudem

[weiterlesen ...]



Unser Tagesverlierer: Dialog Semiconductor rutschen nach Kurszielsenkung ans TecDAX-Ende

6. Juli 2016 | Von

In einem insgesamt äußerst schwachen Gesamtmarkt – der DAX verliert 1,9 Prozent, der TecDAX 1,8 Prozent – geht es für die Papiere des Halbleiterherstellers Dialog Semiconductor überdurchschnittlich stark abwärts. Bis zum späten Nachmittag geben die Papiere fünf Prozent auf 24,56 Euro nach und liegen damit ganz klar auf dem letzten Platz im TecDAX. Auslöser für

[weiterlesen ...]



Goldman sieht Nordex-Aktien deutlisch steigen – Conviction Buy List

5. Juli 2016 | Von

Die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs sprechen sich in ihrer jüngsten Studie bullish für die Aktien des Windanlagenbauers Nordex aus. Die Experten erwarten bei den Hamburger sehr starke Zahlen für das zweite Quartal, was sich gestern bereits nach der Präsentation neuer Halbjahresrekorde bei der installierten Leistung angekündigt hat (wir berichteten HIER bereits ausführlich). Deshalb bleiben

[weiterlesen ...]



K+S: Kursziel bleibt stabil, Aufwärtspotential hat sich auf 75 Prozent erhöht

1. Juli 2016 | Von

Wenn den heftigen Kursverlusten der letzten Tage – auch als Folge des EU-Referendums der Briten vergangenen Freitag – etwas Gutes abzugewinnen ist, dann die in der Folge gestiegenen Kurspotentiale bei gleichbleibenden Kurszielen. Was allerdings nur dann wirklich zutrifft, wenn man noch nicht in die jeweils besprochenen Werte investiert ist, d.h. das Potential voll ausschöpfen könnte.

[weiterlesen ...]



Deutsche Bank AG: JPMorgan sieht kräftiges Aufwärtspotential…

20. Juni 2016 | Von

Kräftig unter die Räder gekommen sind in den letzten Monaten die Aktien von Deutschlands größter Privatbank, der Deutschen Bank AG. Auch wenn die Papiere heute kräftig um rund fünf Prozent auf 14,38 zulegen können, so führt die Deutsche Bank auf Halbjahressicht mit -38 Prozent die Verliererliste im DAX an. Noch schlechter sieht der Blick auf

[weiterlesen ...]



MorphoSys: Fast 100 Prozent Kurspotential?

9. Juni 2016 | Von

Den Aktien des Biotech-Unternehmens MorphoSys trauen die Experten der Baader Bank in nächster Zeit fast eine Kursversopplung zu. Während der gesamte europäische Gesundheitssektor nach Meinung des Analysten Jacob Thrane im aktuellen Jahr von negativen Währungsentwicklungen, einem anhaltenden Preisdruck in den USA und einer schwächeren Geschäftsentwicklung in Schwellenländern negativ beeinflusst werden dürfte, sollte MorphoSys aufgrund seiner

[weiterlesen ...]