Marktausblick

Wirtschaftsticker: EZB lässt Leitzins unverändert auf Rekordniveau, US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fallen – DAX und Euro springt kräftig hin und her

8. Mai 2014 | Von

Die mit Spannung erwartete Sitzung der EZB ist im Ergebnis wenig spektakulär ausgefallen. Wie erwartet beließ die EZB den Leitzins der Eurozone auf dem Rekordniedrigwert von 0,25%. Allerdings hatten viele Markbeobachter damit gerechnet, dass die EZB viel agressiver Anleihekäufe ankündigt, um über diesen Weg Geld in den Markt zu pumpen und damit die schwächelnde Konjunktur

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: Heute EZB-Entscheid im Blick, DAX im Vorfeld behauptet erwartet

8. Mai 2014 | Von

Der DAX konnte den gestrigen Handelstag mit einem Plus von 0,57% bei 9.521 Zählern beenden, nachdem der Handelsstart noch im negativen Bereich erfolgte. Die Nervosität und Unentschlossenheit der Händler lässt sich eindrucksvoll am Chart ablesen, denn der DAX pendelte fast den gesamten Handelstag in der Range  von 9.460 und 9.550 Punktenheftig hin und her, Gestern

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: DAX erneut schwächer, Vorgaben aus USA und Japan belasten – Erneut Quartalszahlen im Blick

7. Mai 2014 | Von

Auch gestern stand der DAX unter dem Eindruck der Ukraine-Krise, selbst die zahlreich anstehenden Quartalszahlen von DAX-Unternehmen konnte dagegen wenig ausrichten. Der DAX beendete den Handelstag auf dem Tagestief bei 9.438 Punkten geschlossen, ein Minus von immerhin 104 Punkten bzw. 1,1%. Die Verluste zogen sich quer durch alle Branchen. Lediglich 7 Werte schafften es bis

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: Flut an Quartalszahlen, u.a. von BWM, Continental und Lufthansa – DAX-Start auf Vortagesniveau

6. Mai 2014 | Von

Nach einem Rutsch in Richtung 9.400er-Marke – das Tagestief wurde bei 9.408 Zählern markiert – konnte sich der DAX gestern bis zum Handelsschluss wieder deutlich erholen und beendete den Handelstag mit einem kleinen Minus von 0,28% bei 9.530 Punkten. Auch zu Beginn der neuen Woche belastet inbesondere die Krise in der Ukraine und der drohende

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: Leicht schwächere DAX-Eröffnung knapp über 9.500 Zähler – Zahlen, Zahlen, Zahlen…

5. Mai 2014 | Von

Die neue Handelswoche dürfte ganz im Zeichen von EZB, Konjunkturdaten und Unternehmensberichten stehnen. Denn in dieser Woche prasselt eine wahre Zahlenflut auf die Anleger ein. Die wichtigsten davon dürften heute in den USA der ISM-Dienstleistungsindex, morgen der deutsche Dienstleistungsindex sowie die US-Handelsbilanz für den März, am Mittwoch der ifo-Wirtschaftklimaindex für den Euroraum sowie der Auftragseingang

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: DAX vor US-Arbeitsmarktbericht fester erwartet – Quartalszahlen bei Software AG und BASF

2. Mai 2014 | Von

Der am Mittwoch in den USA veröffentlichte ADP-Arbeitsmarktbericht fiel mit 220.000 neu geschäffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft  etwas besser als erwartet aus. Anders das US-BIP, dass mit einem Anstieg ersten Quartal von +0,1 Prozent deutlich unter der Markterwartung von +1,0 % und noch deutlicher hinter dem Anstieg von 2,6% im Vorquartal lag. In den USA

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: DAX-Start leicht unter Vortagesniveau, Stimmung bleibt aber gut – FED-Sitzungsergebnis im Blick

30. April 2014 | Von

Nach einem guten Wochenstart am Montag legt der DAX gestern nach einer Flut guter Unternehmensdaten erneut deutlich zu und gewann bis zum Handelsschluss  1,46% auf 9.584 Zähler. Infineon, die Deutsche Bank und Volkswagen hatten Zahlen vorgelegt und die Anleger größtenteils überrascht bzw. zufrieden gestellt (zu Details, siehe: Update Quartalszahlen). Außerdem beruhigte der vom russischen Verteidigungsminister

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: DAX dank leichter Entspannung in der Ukraine höher erwartet – GfK-Index und Unternehmensdaten im Fokus

29. April 2014 | Von

Der DAX hat nach leichten Entspannungssignalen aus der Ukraine  einen guten Wochenstart hingelegt. Zum Handelsschluss stand ein Plus von rund einem halben Prozent bei 9.446 Punkten. Nach guten Quartalszahlen und als Profiteur des kursierenden Übernahmepokers in der Pharmabranche legten Bayer-Aktien gestern deutlich zu und schlossen als bester Wert im DAX 3,3% höher bei 98,85 Euro

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: Ukraine belastet die Märkte weiter – Bündel aus Konjunktur- und Unternehmensdaten könnte Märkte diese Woche bewegen

28. April 2014 | Von

Der DAX ist weiter gefangen zwischen den besorgniserregenden News aus der Ukraine und vergleichsweise guten Konjunktur- und Unternehmensdaten. Ohne den belastenden Faktor Ukraine ständen die Indizes vermutlich bereits wieder vor neuen Rekordständen. So aber finden die Märkte keine Richtung. Kurzzeitig kletterte der DAX letzte Woche Richtung 9.700 Zähler und stoppte am Donnerstag bei 9.640 Punkten.

[weiterlesen ...]



Der Blick auf den Handelstag: Ukraine-Konflikt weiter bestimmendes Thema, schwächerer DAX-Start erwartet

25. April 2014 | Von

Nach einen turbulenten Handelstag mit einer Handelsrange von 225 Punkten schloss der DAX nahezu unverändert bei 9.548 Punkten. Dabei gelang ein sehr guter Start, nachdem am Vormittag der ifo-Index besser als erwartet ausfiel. In der Folge stieg der DAX bis auf 9.643 Zähler. Anschließend sorgten aber erneut negative Meldungen aus der Ukraine für einen Stimmungsabschwung

[weiterlesen ...]