Nordex: NordLB hebt Einstufung an

4. April 2017 | Von | Kategorie: Analysteneinschätzungen



Aktionäre des Windanlagenbauers Nordex haben es aktuell beim Blick in ihr Depot nicht leicht. Kosteten die Papiere zu Jahresbeginn 2016 noch über 32 Euro, notieren die Aktien aktuell mehr als 60 Prozent tiefer bei 13 Euro. Und die Talfahrt hat sich nach der Umsatzwarnung Mitte Februar nochmals beschleunigt. In den letzten 3 Monaten haben die Papiere knapp 40 Prozent an Wert verloren und sind damit der schwächste TecDAX-Wert.

Allerdings haben die Aktien damit inzwischen ein Niveau erreicht, auf dem die ersten Analysten wieder eine Kaufgelegenheit ausmachen. So heben die Experten der NordLB in ihrer aktuellsten Studie die Einstufung von Nordex von “Halten” auf “Kaufen” an und sehen ein Kursziel von 15 Euro. Zwar wehe dem Konzern nach dem guten Geschäftsjahr 2016 der Wind nun stärker entgegen, allerdings sehen die Analysten nach den massiven Kursverlusten der letzten Monate nun wieder mehr Chancen als Risiken.


 

Der Beitrag spiegelt nur die persönliche Meinung des Autors wider und ist nicht als Anlageempfehlung zu betrachten! Für alles weitere bitte unseren Disclaimer beachten!

Schreibe einen Kommentar